Ziel der Physiotherapie ist die Verbesserung und Erhaltung der Lebensqualität. Wir fördern die sensomotorische Entwicklung und die Selbstständigkeit im Alltag. Die Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Fachpersonen ist uns dabei ein wichtiges Anliegen.
In unseren Behandlungen orientieren wir uns an den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin. 

Bewegung ist Leben: Die Physiotherapie heilt, verbessert und  fördert ein gesundes Bewegungsverhalten 

Konzepte:

  • Bobath
  • analytische Biomechanik nach Sohier
  • manuelle Therapie
  • autogene Drainage nach Chevaillier
  • Skoliosetherapie nach Schroth

 

zusätzliche  Behandlungsmöglichkeiten:

  • MTT
  • Vibrationstraining auf dem Galileo Gerät
  • MFT-Challenge Disc (computerunterstütztes Gleichgewichtstraining)
  • Taping
  • Nordic Walking

 

Was bieten wir an:

Wir behandeln Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit folgenden medizinischen Problemen:

  • Frühgeburt
  • Schädelasymmetrie (Plagiocephalus)
  • Schiefhals
  • Entwicklungsrückstand, verminderte oder erhöhte Muskelspannung
  • Plexusparesen
  • Neurologische Erkrankungen (z.B. cerebrale Bewegungsstörungen)
  • Muskelerkrankungen
  • Genetische Syndrome mit Beeinträchtigung der motorischen Entwicklung
  • Gleichgewichtsstörungen, motorische Ungeschicklichkeit
  • Haltungsschwächen und Muskelverspannungen
  • Orthopädische Probleme: Haltungsauffälligkeiten, Rundrücken, Skoliose, Knick-Senkfüsse, Klumpfüsse, Probleme im Hüft-und Kniebereich, Morbus Perthes
  • Nachbehandlung nach Unfällen und Operationen
  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Atemwegserkrankungen (cystische Fibrose, Asthma, Bronchitis)
  • Uebergewicht

Haben Sie Fragen zu einer bestimmten Diagnose oder Behandlungsart? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Allgemeines / Kostenübernahme

In der Regel arbeitet die Kinderphysiotherapeutin auf Grund einer ärztlichen Verordnung. Diese wird vom betreuenden Kinderarzt oder vom Facharzt ausgestellt.

Physiotherapeutische Leistungen werden von der Grundversicherung übernommen.

Behandlung ohne ärztliche Verordnung: Sind möglich, hier werden die Kosten jedoch nicht durch die Grundversicherung bezahlt, einige Zusatzversicherungen beteiligen sich an den Kosten.